ROBOLASS

Robotergeführter Laser zum Schweißen und Schneiden

Eyecatcher_RoboLaSSDie Dynamisierung von Produktlebenszyklen und die Individualisierung der Märkte ist einer der Megatrends für die Produktion 2020. Das bedeutet für die industrielle Fertigung eine Steigerung der Flexibilität der Produkte und der Produktionsanlagen durch innovative Prozesse und Automatisierungskonzepte. Das Projekt RoboLaSS greift diese Forderung auf, indem Lasermaterialbearbeitungsprozesse optimiert und neue Verfahren entwickelt werden. Das Vorhaben ist dabei auf die Makro-Materialbearbeitung mit Remote-Technologie fokussiert und knüpft an die Ergebnisse des Vorgängerprojektes RoFaLas aus der Förderinitiative BRIOLAS an.

Das Ziel des Projektes ist die Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Flexibilität des Remote-Laserstrahlschweißens und -schneidens im industriellen Einsatz. Zur Erreichung dieses Gesamtziels ist das Projekt in mehrere Teilziele unterteilt: Auf der Prozessebene wird für das Remote-Laserstrahlschweißen (engl. Remote Laser Welding, RLW), das Remote-Laserstrahl-Abtragsschneiden (engl. Remote Ablation Cutting, RAC) und das Remote-Laserstrahl-Schmelzschneiden (engl. Remote Fusion Cutting, RFC) eine Steigerung der Bearbeitungsqualität bzw. eine Qualifizierung für den industriellen Einsatz angestrebt. Im Bereich der Systemtechnik ist das Ziel prozessangepasste Optiken zu konzipieren und umzusetzen, die jeweils auf die verfahrensspezifischen Charakteristika des RLW, RAC und RFC optimiert sind. Darüber hinaus wird zur Steigerung der Anlagenflexibilität eine Kombinationsoptik aufgebaut, welche das RLW und das RAC in einem Optiksystem ermöglicht. Flexible Handhabungskinematiken und neue Strahlführungsstrategien erweitern die Einsatzmöglichkeiten von Remote-Bearbeitungseinheiten, bringen allerdings einen erhöhten Programmieraufwand mit sich. Ein weiteres Teilziel des Projektes ist daher die Entwicklung einer automatisierten Bahnplanung für die Kopplung von Scanneroptiken und Führungskinematiken. Die im Projekt RoboLaSS erarbeiteten Ergebnisse werden in Demonstratoren aus unterschiedlichen Produktionsbereichen umgesetzt. Um das Gesamtziel mit seinen Teilzielen zu erreichen, hat sich ein Konsortium aus innovativen und erfahrenen Partnern zusammengefunden, welches das Know-how besitzt, die mit den Zielen verbundenen Arbeiten durchzuführen.

Das Konsortium des Projektes RoboLaSS, unter der Konsortialführung des iwb (Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften), setzt sich aus zwei Forschungsinstituten, fünf Systemtechnikherstellern und vier Anwendern aus dem Bereich der Lasertechnik zusammen. Forschungsseitig werden das IWS (Fraunhofer Institut für Werkzeug- und Strahltechnik) und das iwb die Entwicklung und Optimierung der Prozesse Remote-Laserstrahlschweißen und -schneiden vorantreiben. Hinsichtlich der dazu benötigten Systemtechnik beschäftigen sich die Firmen IPG Laser GmbH, Precitec KG, Precitec Optronic GmbH und Arges GmbH mit Fragestellungen aus den Bereichen Strahlerzeugung, Strahlformung und -führung sowie mit der Sensorik zur Qualitätssicherung. Darüber hinaus sind das iwb, Reis GmbH & Co. KG Maschinenfabrik und Blackbird Robotersysteme GmbH für das Optik-Handling sowie für die Bahnplanung und offline Programmierung verantwortlich. Die Umsetzung der erarbeiteten Projektergebnisse in fertigungsnahen Demonstratoren wird mit der Unterstützung der Firmen Mars Lasertechnik GmbH, Benteler Automobiltechnik GmbH, Dana Holding Corporation und EADS GmbH realisiert.

Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Jan Musiol
iwb – Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften
Boltzmannstr 15
85748 Garching
E-Mail: jan.musiol@iwb.tum.de
Tel. (089) 289-15478
Fax (089) 289-15555
Projektpartner

Arges GmbH
Blackbird Robotersysteme GmbH
EADS GmbH
IPG Laser GmbH
IWB- Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften
IWS – Frauhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik
Mars Lasertechnik
Precitec KG
Precitec Optronic GmbH
Reis GmbH & Co. KG Maschinenfabrik
- – - assoziierte Partner – - -
Benteler Automobiltechnik GmbH
blz – Bayerisches Laserzentrum GmbH
Reinz-Dichtungs-GmbH